Pressemitteilungen - FDP Ortsverband Halle (Westf.)

Pressemitteilungen vom 29.01.2013:

Pressemitteilung zum Ortsparteitag

Michael Bunkenburg bleibt Chef der Haller FDP. Auf ihrem Ortsparteitag im Gasthaus Vögeding in Hörste wählten die Liberalen den seit 2010 amtierenden 48-jährigen Sparkassenbetriebswirt einstimmig erneut zu ihrem Ortsvorsitzenden.

Einen Wechsel gab es auf der Position des Schatzmeisters. Hier beendete Gabi Jekel nach 19 Jahren ihre Tätigkeit. Für ihre langjährige Arbeit bedankte sich Bunkenburg und hob hervor, daß ein solch langfristiges Engagement heutzutage keinesfalls mehr selbstverständlich sei. Zu ihrem Nachfolger wurde Dietmar Grube gewählt, der dem Vorstand bereits bisher als Beisitzer angehört hatte.

Den neuen Vorstand vervollständigen die Beisitzer Dieter Laschin, Udo Sötebier sowie Joachim Wendt. Schließlich wurde Klaus-Peter Kunze wieder zum zweiten Vorsitzenden der Liberalen gewählt.

In seinem Rechenschaftsbericht zeigte sich Bunkenburg zufrieden mit dem vergangenen Jahr, insbesondere mit dem Ergebnis der NRW-Landtagwahl. Die FDP–Landtagsfraktion sei im März vergangenen Jahres standhaft geblieben und habe sich nicht dazu drängen lassen, dem rot-grünen Haushalt für 2012 zuzustimmen. Daraufhin sei es zu den Neuwahlen in NRW gekommen. Aus diesen Neuwahlen seien die Liberalen mit einem jungen und überzeugend auftretenden Spitzenkandidaten Christian Lindner gestärkt hervorgegangen und mit einem zuvor kaum für möglich gehaltenen Ergebnis von 8,6 % wieder in den NRW-Landtag eingezogen. Bunkenburg bedankte sich ausdrücklich noch einmal für den Einsatz der Haller Mitglieder im Rahmen des Landtagswahlkampfes.

Was die Bundesebene angeht, so hielt Bunkenburg die Entscheidung, daß Philipp Rösler Parteivorsitzender bleibt und Rainer Brüderle Spitzenkandidat für die Bundestagswahl wird, für richtig. Voraussetzung für einen Erfolg bei der Bundestagswahl sei aber, daß die Personaldiskussionen in der FDP jetzt aufhörten.
nullnull
Zurück